31.03.2019 – „Museum goes Kabarett“ mit Matthias Brodowy

Sonntag, 31. März 2019, 17.30 Uhr, Weserrenaissance-Museum Schloss Brake, Lemgo

Lemgo. Wer noch auf der Suche nach einem originellen Weihnachtsgeschenk ist, wird im Weserrenaissance-Museum Schloss Brake fündig. Denn am Mittwoch, 19. Dezember, startet der Vorverkauf für die nächste Ausgabe der beliebten Reihe „Museum goes Kabarett“. Freuen kann man sich auf große Kleinkunst. Am Sonntag, 31. März, präsentiert der mehrfach ausgezeichnete Kabarettist Matthias Brodowy sein neues Programm „Gesellschaft mit beschränkter Haltung“. Es sei „sein bislang wohl politischstes Programm – und vielleicht auch sein bestes“, urteilt die Presse.
Matthias Brodowy

Matthias Brodowy © Tomas Rodriguez

Und darum geht es: Nachdem der Mensch über Jahrmillionen den aufrechten Gang erlernte, hat er in wenigen Jahren den Rückschritt vollzogen. Stets über sein Smartphone gebeugt, irrt er durch die Welt. Wozu denken, wenn ein Algorithmus viel besser für mich entscheiden kann? Wozu Freiheit, wenn mir im virtuellen Dasein viel mehr Fenster offen stehen? Zu allem hat der vercloudete Mensch eine schnelle Meinung und was im Internet steht, das wird schon wahr sein. Mit einem „Gefällt mir“ auf der Maus und der Verbal-Keule im Gepäck formt er locker flockig aus dem kategorischen Imperativ einen obligatorischen Konjunktiv. Alles geht, nichts muss. Daumen hoch, Daumen runter. Und schnell noch ein Selfie im Circus Maximus der kurzen Launen. Willkommen in der Gesellschaft mit beschränkter Haltung!

Brodowy wird 1972 in Braunschweig geboren und wächst in Wolfsburg und später Hannover auf. Nach seinem Zivildienst nimmt Brodowy sein Studium auf – Geschichte und Germanistik für das Höhere Lehramt. Zwei Jahre später kommt als neues Hauptfach die katholische Theologie dazu. Auch wenn er durchaus gerne Beamter auf Lebenszeit geworden wäre, kann er nicht gegen seine Berufung an. Er entscheidet sich, das Hobby zum Beruf zu machen und wird Kabarettist. Im März 1999 erhielt Brodowy von Hanns Dieter Hüsch den Kabarettpreis „Das schwarze Schaf“. Direkt danach ging Brodowy auf seine erste Deutschlandtournee. Zahlreiche Auszeichnungen folgten – unter anderem der Publikumspreis „Prix Pantheon“, der „radio-ffn-comedy award“, der Deutsche Kleinkunstpreis und viele mehr.
Im Weserrenaissance-Museum Schloss Brake begleitet sich Brodowy übrigens musikalisch selbst. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem KulturBüro OWL und mit freundlicher Unterstützung der Privat-Brauerei Strate statt.
Tickets gibt es 19. Dezember zum Preis von 22 Euro im Weserrenaissance-Museum Schloss Brake (Di-So 10-18 Uhr) oder telefonisch unter 05261/94500 oder per Mail unter info@museum-schloss-brake.de.