25.05.2018 – Musik im Museum startet ins dritte Jahr

Thommy-Rosenkranz-und-AndreDetmold. Am 25.05.2018 ist es so weit. Im Hof des  Museums Hexenbürgermeisterhaus wird erstklassige Musik intoniert! Nach zwei erfolgreichen Jahren hat sich dieses Konzertformat zu einem Highlight in der Lemgoer Kulturszene entwickelt. Nur im Sommer von Mai bis August, immer am letzten Freitag des Monats, immer um 19:00 Uhr und immer zwei Acts. Die angestrebte Mischung aus Jung und Alt verschwimmt zwar oftmals, aber das ein lokaler Künstler einen aus der Ferne trifft, ist ständig geübte Praxis! Beim ersten Konzert werden in Lemgo erwartet:

 THOMMY ROSENKRANZ aus Paderborn – Thommy stand bereits mit fünf Jahren das erste Mal auf der Bühne und entdeckte sehr früh das Klavier (das lassen wir aber heute mal…) für sich. Erst später entwickelte er die Leidenschaft für die  Akustik-Gitarre. Thommy ist Fingerstyler durch und durch und das qualifiziert ihn natürlich für den Verein Viele Saiten e.V. und auch in Lemgo für diese Konzertreihe! Neben seinen eigenen Kompositionen – die von gefühlvollen Balladen bis zu virtuosen Fingerbrechern gehen – arrangiert Thommy auch Cover ganz neu auf seine Art und Weise.

 ANDREA VALERI aus Ponsacco (Toskana Italien) – „Vom Anfang mit sechzehn bis heute bin ich nun seit elf Jahren auf Tour. Dabei ist viel passiert, ich habe viel Erfahrung gesammelt, Leute kennen- und von ihnen gelernt, versucht das Erlernte auf der Bühne umzusetzen. Das wichtigste für die junge Generation ist von anderen zu lernen! Ich mag es nicht, wenn Leute immer nur vergleichen und werten. Es geht nicht darum, besser als andere zu sein. Ich stelle immer die Musik an die erste Stelle, bin nur das Medium. Die Musik ist das große Ding und ich übersetze es für die Leute, die mir zuhören.

Wenn mich die Leute nach dem Konzert fragen, wann ich wieder komme, habe ich alles richtig gemacht. Sie lieben meine Stücke und nicht mich persönlich. Keine Sprache ist universeller als die Musik. Es ist eine Ehre dabei zu sein und ein Redner dieser universellen Sprache sein zu können.“

 In 2017 hatte Viele Saiten e.V. Andrea „genötigt“, bei einem Konzert im Museum den Opener zu machen. Das hat er getan – und wie! Nun ist er zurück mit einem kompletten Set!

Foto: Helga Schöning