24.02.2019 – Kulturgala Bielefeld 2019

Eine Gemeinschaftsproduktion von Theater Bielefeld, Kulturamt Bielefeld und Newtone.
Bielefeld. Bereits zum 5. Mal zeigt die Kulturgala Bielefeld einen Querschnitt der heimischen
Kulturszene. Künstlerinnen und Künstler von Musik bis Tanz über Schauspiel bis hin zu Grafik, Film und Literatur beweisen auf der Bühne des Stadttheaters einmal mehr: Bielefeld ist eine Stadt bemerkenswerter künstlerischer Vielfalt. Moderiert wird die Gala von Sven Stickling.
Drei Programmpunkte kommen aus dem Bereich Theater, Tanz und Performance. Das AlarmTheater präsentiert einen Auszug aus der Straßentheaterproduktion Schutzschilde. Eine Kostprobe ihres tänzerischen Könnens im Urban Style zeigt die Wake Up O.W.L. Company unter der Leitung des Bielefelder Tänzers und Choreografen Dhélé Agbetou. Das Feedback Kollektiv bringt einen Ausschnitt von TRANCE digital auf die Bühne, eine Performance über die Utopie/Dystopie von dem Leben ohne Schlaf.
Auch in musikalischer Hinsicht ist die Vielfalt Programm: der Blues-Musiker Richie Arndt ist mit dabei wie auch Sebastian Pachel, einer der renommiertesten Panflötisten seiner Generation, sowie das Neoklassik-Duo Fluz. Außerdem sind zwei große Chöre mit von der Partie: der Junge Gospelchor Bielefeld unter der Leitung von Kamilla Matuszewska und der Bielefelder Opernchor und Extrachor des Theaters Bielefeld unter der Leitung von Hagen Enke.
Abgerundet wird die Kulturgala 2019 mit Auftritten des Bielefelder Autors Hellmuth Opitz und des Filmemachers Max Meis, der mit seiner Produktionsfirma DOWNSIDEUP FILM bereits seit 10 Jahren lebensnahe Dokus zu den unterschiedlichsten Themen produziert.
Das Plakat wurde in diesem Jahr von dem Illustrator und Grafiker Marcus Langer gestaltet, von dem im Rahmen der Gala auch eine Ausstellung zu sehen sein wird.
Ort Stadttheater // So. 24.02. // 20:00 Uhr