16.07. – 29.07.2017 – Tanzfestival Bielefeld

Bielefeld. Das Tanzfestival Bielefeld bereitet sich vor auf den nächsten Sommer voll mitreißender Bewegung. Über 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Ostwestfalen-Lippe und der gesamten Bundesrepublik zieht es jährlich in Tanzfestivalden ersten zwei Wochen der Sommerferien in die Rudolf-Oetker-Halle. Dabei baut das Tanzfestival immer wieder eine Brücke zwischen Nationen, Altersgruppen und zwischen Menschen unterschiedlichster Voraussetzungen.

In diesem Jahr erweitert daher ein inklusiver Workshop für Menschen mit und ohne körperliche und geistige Besonderheiten das Kursprogramm. Das international gefragte Dozententeam Gerda König und Gitta Roser leitet den fähigkeitsgemischten Kurs: „Mixed-Abled“. Dazu sagt Gerda König: „In meiner Arbeit mit Tänzerinnen und Tänzern, die nicht den üblichen gesellschaftlichen Maßstäben ästhetischer Normen entsprechen, bin ich selbst immer wieder beeindruckt von der Schönheit und der Perfektion ihrer einzigartigen Bewegungen.“ Der Kurs richtet sich auch an Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die in ihrem Berufsfeld das Thema „Mixed-Abled“ einbeziehen möchten. König inszenierte als künstlerische Leiterin mehr als 30 abendfüllende Produktionen, die auf internationalen Tanzfestivals gastierten. Gitta Roser arbeitet national und international als freischaffende Choreografin, Tänzerin/Performerin und Tanzvermittlerin.

Das Tanzfestival Bielefeld verwandelt die Rudolf-Oetker-Halle jeden Sommer in ein Tanzzentrum. Durch die Ausstattung mit Tanzböden und Spiegeln, „entsteht eine einmalige, inspirierende Atmosphäre“ in der klassischen Konzerthalle, stellt die Künstlerische Leiterin Ulla Agbetou fest. In insgesamt fünf Tanzstudios werden Workshops mit erfahrenen Dozenten angeboten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlernen verschiedene Tanzstile in kleinen Gruppen.

Neue Dozenten ergänzen das Spektrum der Workshops: in diesem Jahr wird die Französin Célia Amade erstmals einen Contact Improvisation -Kurs anbieten, der Kolumbianer Yesid Chala Puello übernimmt als Profi der latein-amerikanischen Tänze den Salsa-Movement , Bakary Koné leitet als westafrikanisch-traditioneller „Griot“ den Workshop Afrikanisches Trommeln . Das Format für die Hip Hop Fans, Urban Stylez, bekommt neue Gesichter. Französische Hip Hop Größen wie Ice-E und Rabah bieten Kurse des urbanen Tanzstils an. Dhélé Agbetou erweitert sein Kursangebot um Old School Hip Hop während Daniel Lee Spurr New Style/ Lyrical für seine Schüler bereithält. ​

Open-Air-Performance auf dem Rathausplatz und Großes Finale
Wieder erhalten die Workshop-Teilnehmer des Tanzfestivals die Möglichkeit, ihre neu erworbenen Fähigkeiten zu präsentieren. Als Highlight der ersten Woche gilt stets die Open-Air- Performance auf dem Bielefelder Rathausplatz, bei der am 22.07. die Teilnehmer die Ergebnisse ihres Tanztrainings aus der ersten Woche vorführen. „Ich war ganz Tanzfestivalüberrascht, wie die Ostwestfalen aus sich herausgegangen sind. Wir haben die ganze Nacht getanzt“, kommentierte dies eine Teilnehmerin aus Berlin. Am 29.07. gipfelt das Festival in der Rudolf-Oetker-Halle mit den Resultaten der zweiten Workshop-Woche in einer rauschenden Abschlusspräsentation.

Von der Vergangenheit bis in die Zukunft
Das Performance-Programm widmet sich in diesem Jahr dem Resümieren, dem Innehalten und der Frage nach dem Morgen. Tanzkompanien aus den letzten Jahren, wie die MM Contemporary Dance Company oder die Cie. Palermo in Danza, besuchen das Tanzfestival erneut und bringen Choreographien mit, die sich ihrerseits mit Neuinterpretationen großer Werke aus der Vergangenheit beschäftigen.

Bedeutende Ballettklassiker wie „Les Sylphides“ und „Pulcinella“ werden auf ihre Aktualität abgeklopft und auf den Punkt gebracht. Das Aura Dance Theatre präsentiert „Godos“. Die Performance behandelt und verwebt Vergangenes mit Zukünftigem. „Pourquoi Pas“ fragt die Tchekpo Dance Company, dessen Leiter Tchekpo Dan Agbetou das Tanzfestival Bielefeld seit Jahren künstlerisch verantwortet. Die Bedeutung des Augenblickes, des Hier und Jetzt, wird in dieser Performance tänzerisch ergründet.

Das polnische Ensemble Zawirowania Dance Company war schon 2012 mit ihrer Performance „Fuera de Campo“ beim Tanzfestival. Nach Auftritten in Spanien, Griechenland, Ungarn, Tschechien und Deutschland tanzen sie erneut in Bielefeld. Ihre Performance „Where should we go“ behandelt die Unübersichtlichkeit der heutigen, schnelllebigen Welt und die damit verbundene Schwierigkeit, individuelle Entscheidungen zu treffen.

Neuzugang beim Tanzfestival 2017 sind die Tänzer der Nationaloper Bukarest. Sie zeigen verschiedene Pas de deux der Ballettgeschichte in Abgrenzung zu Edward Clugs Neuinterpretationen; ein Zusammentreffen der Größen der romantischen Ballettgeschichte, wie Choreograph Marius Petipa oder Komponist Piotr Illych Tschaikowsky, mit modernem, zeitgenössischem Tanz.

Das Festivalbüro informiert
Infos zu den Workshops und Performances, Biografien der Dozenten und das Anmelde-System finden sich auf der Internetseite www.tanzfestival-bielefeld.de. Für Fragen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Festivalbüros und die künstlerischen Leiter Ulla und Tchekpo Dan Agbetou immer gern zur Verfügung.

Telefonische Anmeldungen nehmen Frau Loock und Frau Meloh im Kulturamt entgegen (Tel.: 0521 / 51-3962 o. -3671). „Es lohnt sich früh zu buchen“, betont Festivalleiter Ulrich Laustroer, „der Frühbucherrabatt gilt noch bis zum 24. März.“

Das Performance-Programm im Überblick:

Sonntag, 16.07.17 und Montag, 17.07.17| 20.30 Uhr| TOR 6 Theaterhaus
MM Contemporary Dance Company Les Sylphides + Pulcinella

Dienstag, 18.07.17 | 20.30 Uhr | DansArt Theater
Urban Stylez Events I. Showcases, Battle and Jam + After Party

Donnerstag, 20.07.17 | 20.30 Uhr | TOR 6 Theaterhaus
Tänzer der Nationaloper Bukarest Various Duos

Freitag, 21.07.17 | 20.30 Uhr | DansArt Theater
Urban Stylez Events II. Battle Exchange & Jam Session + After Party

Samstag, 22.07.2017 | 20.30 Uhr | Rathausplatz
Tanzfestival-Party Open-Air

Dienstag, 25.07.17 | 20.30 Uhr | TOR 6 Theaterhaus
Compagnia Palermo in Danza Ananke

Mittwoch, 26.07.17 | 20.30 Uhr | DansArt Theater
Zawirowania Dance Company Where should we go

Donnerstag, 27.07.17 | 20.30 Uhr | TOR 6 Theaterhaus
Aura Dance Theatre Godos

Freitag, 28.07.17 | 20.30 Uhr | DansArt Theater
Tchekpo Dance Company Pourquoi pas…

Samstag, 29.07.2017 | 20.30 Uhr | Rudolf-Oetker-Halle
Abschlusspräsentation

Bild 1: MM Contemporary Dance Company © Sara Buldrighini

Bild 2: MM Contemporary Dance Company © Stefano Corrias