09.11.2017 – Angelika Milster HOFFNUNG – Tour 2017

Angelika Milster – Die Ikone des Musicals

Bielefeld. Angelika Milster wird in Neustrelitz geboren und wächst in Hamburg auf. Bereits mit zwölf beginnt sie, Gesangsunterricht zu nehmen und besucht von 1968 bis 1971 die renommierte Schauspielschule von Margot Höpfner. Schon für ihre erste Filmrolle in „Meine Sorgen möcht` ich haben“ erhält sie 1975 den Ernst-Lubitsch-Preis.

Nach einem Ausflug in die Welt des Kabaretts am Düsseldorfer Kom(m)ödchen spielt sie dann 1983 die Rolle, die ihr Leben nachhaltig verändert: In der deutschsprachigen Erstaufführung des Musicalwelterfolgs „Cats“ in Wien übernimmt sie den Part der Grizabella. „Erinnerung“ wird zu ihrem Erkennungslied und macht Angelika Milster zum Musicalstar Nummer Eins im deutschsprachigen Raum. Sie bekommt ihre erste eigene Fernsehshow („Mein Musicalhaus“, 1985) und wird mit der Goldenen Europa und einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Angelika-MilsterAuch im Ausland ist man hellhörig geworden. Für die Europatournee seines Liederzyklus „Song & Dance“ im Jahr 1988 wird sie von Andrew Lloyd Webber für die Rolle der Emma ausgewählt, und mit der „Kurt-Weill-Revue“ aus dem Theater des Westens Berlin gastiert sie 1991 in Paris und Washington. Dem Theater des Westens bleibt sie auch in den folgenden Jahren treu und spielt dort u.a. Hauptrollen in „UFA-Revue“ (1992), „Blue Jeans“ (1994), „Hello Dolly“ (1995) und „Gypsy“ (1996).

Im Fernsehen wird Angelika Milster zur gefragten Schauspielerin in Serien wie „Der Landarzt“ (ZDF), „Salto Kommunale“ (ZDF), „Mama ist unmöglich“ (MDR) und „Körner & Köter“ (SAT1) sowie in Filmen wie „Der König von Dulsberg“ (1994, mit Götz George), „Club Las Piranjas“ (1995, mit Hape Kerkeling) und „Alles wegen Robert de Niro“ (1996, mit Götz Alsmann).

Ab 1994 nimmt Angelika Milster einige CDs mit Popschlagern auf. Gleich für das erste Album „Ich liebe Dich“ bekommt sie 1996 den Deutschen Schallplattenpreis ECHO . Eine weitere ECHO-Nominierung folgt im Jahr 2000. Ein Jahr später kehrt sie auf die Theaterbühne zurück und ist in Hamburg in der deutschen Premiereninszenierung des Musicals „Mozart!“ zu sehen.

Eine völlig andere musikalische Richtung folgt Anfang 2002: Für eine Reihe von Kirchenkonzerten erarbeitet sich Angelika Milster ein völlig neues Repertoire von klassischen und geistlichen Liedern. Publikum und Presse reagieren gleichermaßen begeistert, so dass dieses Programm seither fester Bestandteil ihrer alljährlichen Konzertauftritte ist. Neben der Theatertätigkeit weitet Angelika Milster in den kommenden Jahren ihre Kirchenkonzert-Tourneen aus. Ihre Programme „Begegnungen“ und „Von ganzem Herzen“werden deutschlandweit bei weit über 500 Konzerten vom begeisterten Publikum besucht.

2013 erscheint wieder eine neue CD unter dem Titel „Du hast mir Glück gebracht“ , mit der Angelika Milster u.a. bei „Willkommen bei Carmen Nebel“ und dem ZDF-Fernsehgartenzu Gast ist.​ Seit Herbst 2016 ist Angelika Milster in der Titelpartie der Musical-Uraufführung „Doris Day – Day by Day“ am Schlossparktheater in Berlin zu erleben. Weiterhin geht sie mit Ihre neuen Solo-Konzertprogramme „Begegnungen“ und „Hoffnunen“ auf Tournee.

HOFFNUNG
Für wohl keinen anderen Anlass ist so viel wunderbare, emotional bewegende und stilistisch unterschiedliche Musik geschrieben worden wie für das Schönste aller Feste – Weihnachten. Angelika Milster lädt bei ihren vorweihnachtlichen Kirchenkonzerten unter dem Titel „Hoffnung“ zu einem faszinierenden und bezaubernden Hörerlebnis, bei dem geistliche Lieder auf zeitgenössische Popsongs, traditionelle Weihnachtslieder auf bekannte Musicalmelodien treffen. Eines ist all diesen Werken gemein: Sie sind Ausdruck des Glaubens an Gottes Gnade, und sie beschreiben die Hoffnung aller Menschen auf Frieden und Harmonie.

09.11.2017 Bielefeld, Altstädter Nicolaikirche, 20:00 Uhr

Tickets ab sofort an allen bekannten VVK-Stellen der Region für EUR 30,55 zzgl. Gebühren bei www.eventim.de.

Bild: Angelika Milster © der Veranstalter